HLP 68 HYDRAULIKÖLE VON MOBIL™

Entdecken Sie das Potenzial von HLP 68 Hydraulikölen von Mobil™ und unseren passgenauen Schmierstoff-Services, um die Lebensdauer und Effizienz Ihrer Hydrauliksysteme nachhaltig zu steigern! Profitieren Sie von längeren Ölwechsel- und Wartungsintervallen, Systemsauberkeit, höherer Anlagenverfügbarkeit und vielem mehr.

Angebot anfordern

Vorteile von HLP 68 Hydraulikölen von Mobil™

Auf einen Blick

  • Hoher Verschleißschutz
  • Sehr gutes Demulgiervermögen (Wasserabscheidevermögen)
  • Hohe thermische und Oxidationsstabilität
  • Sehr gutes Luftabscheidevermögen und geringe Schaumneigung
  • Hoher Korrosionsschutz
  • Verträglich mit den handelsüblichen Dichtungsmaterialien und Lackierungen
  • Mobil™ Markenqualität

Produktauswahl HLP 68 Hydrauliköle von Mobil™

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere leistungsstarken Hydrauliköle von Mobil™, die die Anforderungen an HLP 68 Hydrauliköle gemäß DIN 51524 Teil 2 erfüllen oder übersteigen. Unsere Anwendungstechniker unterstützen Sie gern bei der Auswahl des passenden Hydrauliköls für Ihre Anwendung.

Mobil DTE 10 Excel™ 68

Zinkfreies HLP 68 Hochleistungs-Hydrauliköl, welches auch die Anforderungen an HVLP 68 Hydrauliköle mit höherem Viskositätsindex übersteigt. Ultra-Keep-Clean Leistung und Potenzial zur Steigerung des hydraulischen Wirkungsgrads um bis zu 6%. Erfüllt die strengen Anforderungen des Bosch Rexroth Fluid Ratings.

PDB

Mobil DTE™ 26 Ultra

HLP 68 Hochleistungs-Hydrauliköl mit hervorragender Keep-Clean Leistung und ausgezeichnetem Verschleiß- und Oxidationsschutz zur Verlängerung der Ölwechselintervalle und Lebensdauer der Hydraulikkomponenten. Erfüllt die strengen Anforderungen des Bosch Rexroth Fluid Ratings.

PDB

Mobil SHC Cibus™ 68: HLP 68 NSF H1 - Hydrauliköl mit Lebensmittelfreigabe

Synthetisches HLP 68 Hochleistungs-Hydrauliköl für Anwendungen in der Lebensmittelindustrie. In Anwendungen mit gelegentlichem, unbeabsichtigtem Lebensmittelkontakt müssen die eingesetzten Schmierstoffe besonders hohe Anforderungen erfüllen. Das HLP 68 Hochleistungs-Hydrauliköl Mobil SHC Cibus™ 68 ist nach NSF H1 registriert und hat die Freigaben Halal, Koscher und Parve. Energieeinsparpotenzial von bis zu 3,5%. 

PDB

Mobil Nuto™ H 68

HLP 68 Hydrauliköl mit sehr guten Verschleißschutzeigenschaften bei moderaten Bedingungen. 

PDB

Mobil™ Hydraulic AW 68

HLP 68 Hydrauliköl mit guten Verschleißschutzeigenschaften bei mäßigen Bedingungen. 

PDB

Angebot anfordern

Schmierstoffservice für HLP 68 Hydrauliköle

Im Rahmen unseres HWU Lubtec Fluid Managements bieten wir Ihnen maßgeschneiderte Schmierstoffservices für den Einsatz Ihres HLP 68 Hydrauliköls, um die Verfügbarkeit Ihrer Hydrauliksysteme zu optimieren und somit deren Produktivität zu steigern. 

HLP 68 Eigenschaften

HLP 68 Hydrauliköle werden als „Standard“-Hydrauliköle für viele industrielle und mobile Anwendungen bezeichnet. Sie müssen das Hydrauliksystem vor Verschleiß schützen sowie stabil gegenüber thermischen Belastungen sowie Wasser- und Schmutzeintrag sein. Je nach Einsatzzweck sind HLP 68 Hydrauliköle mit Additiven für einen verbesserten Alterungs- und Korrosionsschutz versehen. HLP 68 Hydrauliköle sind mit den handelsüblichen Dichtungsmaterialien und Lackierungen verträglich. 

Kennbuchstaben HLP 68

Die Kennbuchstaben "HLP" beschreiben den Typ des Hydrauliköls gemäß DIN 51502: 

  • H = Hydrauliköl
  • L = Additive für besseren Korrosionsschutz/Alterungsbeständigkeit 
  • P = Additive für besseren Verschleißschutz ("Extreme Pressure")

Die Zahl 68 gibt die Viskositätsklasse ISO VG 68 für das betrachtete Hydrauliköl an.

DIN 51524 Teil 2

Die Mindestanforderungen an HLP 68 Hydrauliköle werden in der DIN 51524 Teil 2 definiert. In dieser Norm werden u.a. Grenzwerte für das Demulgier- und Luftabscheidevermögen, das Schaumverhalten sowie die Reinheitsklasse festgelegt.  Die HLP 68 Hydrauliköle von Mobil™ erfüllen oder übertreffen diese Mindestanforderungen deutlich.

HLP 68 Viskosität

HLP 68 Hydrauliköle sind der Viskositätsklasse ISO VG 68 zuzuordnen. Eine Viskositätsklasse wird definiert durch einen Bereich von +/- 10% um die sogenannte Mittelpunktsviskosität bei 40°C. Bei der ISO VG 68 liegt die Mittelpunktsviskosität bei 68 mm²/s. Das heißt, die kinematische Viskosität eines HLP 68 Hydrauliköls muss bei 40°C mindestens 61,2 mm²/s und darf maximal 74,8 mm²/s betragen.

Es gibt insgesamt 18 Viskositätsklassen von 2 (sehr dünnflüssig) bis 1500 (sehr zähflüssig). HLP 68 Hydrauliköle sind entsprechend dünnflüssige Fluide.